Aziz Nesin Europaschule

Seit dem 8. Januar 1996 können türkische und deutsche Kinder gleichberechtigt in ihrer Muttersprache in Berlin lesen und schreiben lernen. Zunächst waren die Unterrichtsräume am Frankelufer 18 untergebracht. Aufgenommen werden Kinder aus allen Berliner Bezirken. Die Klassen mit 24-26 Schülern, bestehen zu 50% aus Kindern mit deutscher Muttersprache und zu 50% aus Kindern mit türkischer Muttersprache. Die deutsch- und türkischsprachigen Lehrer(innen) erteilen jeweils 50% des Unterrichts in ihrer Sprache. Die Kinder lernen Lesen und Schreiben zunächst in ihrer Muttersprache, dann in ihrer Partnersprache.

Als klar wurde, dass die Räumlichkeiten von der Größe nicht mehr ausreichen würden, musste man sich nach neuen Möglichkeiten umsehen. Schließlich zog im Schuljahr 1999-2000 die Europaschule in die Urbanstraße 15 um. Von Beginn an ist die Schule eine Ganztageseinrichtung, d.h., dass die Kinder nach dem Unterricht Mittag essen und dann im Freizeitbereich bis 16 Uhr betreut werden. Über 18 Arbeitsgemeinschaften werden von LehrerInnen und ErzieherInnen gemeinsam angeboten. Die Kinder können zwischen Musik, Tanz, Folklore, Theater, Kunst, Sport, Holzarbeiten, Malen, Keramik, Basteln, Backen und Kochen wählen.

Der Schwerpunkt des Unterrichts ist das gegenseitige intensive Kennenlernen des anderen sprachlich-kulturellen Hintergrundes und das Wecken von Neugier und Verständnis für andere kulturelle Orientierungen. Die Kinder und auch Eltern lernen einen selbstverständlichen Umgang mit Fremden und der Fremdheit. Denn hier, an der deutsch/türkischen Europaschule, werden Weihnachten und Ostern ebenso gefeiert wie Ramadan Bayramı und Kurban Bayramı.

Seit dem 24.10.2000 trägt die Schule den Namen Aziz Nesin Grundschule. Aziz Nesin wurde 1915 in İstanbul geboren und ist einer der berühmtesten türkischen Schriftsteller. Über 70 Bücher und Theaterstücke mit starkem gesellschaftskritischem Akzent gehören zu seinen Werken. Für sein mutiges Auftreten für die Menschenrechte erhielt er 1993 die Carl von Ossietzky Medaille. In der Türkei brachte ihm dieses Auftreten allerdings Gefängnisstrafen ein. In Catalca bei İstanbul grundete Aziz Nesin 1972 eine Stiftung für elternlose Kinder, um die berufliche Ausbildung der Mädchen und Jungen zu fördern. Die finanzielle Grundlage für diese Stiftung stammt ausschließlich aus den Einkünften seiner Bücher und Vorträge.

Ein, wie wir finden, nachahmungswertes Konzept zur Erziehung der Kinder und Sensibilisierung für andere Kulturkreise.

Haben Sie spezielle Fragen zum Unterricht, den Tätigkeiten oder der Anerkennung dieser Europaschule? Dann senden Sie uns eine kurze Mail. Wir leiten alle Anfragen weiter.




Wirtschaftsführerschein

Nachdem sich der Computerführerschein hervorragend bewährt hat, soll die e-Learning-Initiative des Wirtschaftsführerscheines dazu beitragen, Begriffe wie Abschreibung, Rentabilität, Cash-flow verständlich zu machen. 12 - 15 Stunden Selbststudium am PC sind zu absolvieren und ein Test zu bestehen, um das begehrte Zertifikat zu erhalten. Nähere Infos...



Werbetexter und Grafiker ganz oben

Innerhalb von 5 Jahren hat sich die Nachfrage nach diesen und anderen Mediendesignern mehr als verdoppelt. Allerdings sind die Anforderungen, die in den Medienberufen gestellt werden, ziemlich hoch. Neben Selbständigkeit und einem hohen Maß an Einfühlungsvermögen, werden häufig sogar mehrere Jahre Berufserfahrung und ein abgeschlossenes Studium verlangt.

Im Berliner Raum gibt es nur zwei Institute, die zum Texter und Grafiker ausbilden: die Grafikerschule Weißensee und die Hochschule der Künste (HdK). Beim Studium an der HdK wird man 5 Jahre mit Theorie gefüttert und erhält nur wenig Praxis.

Daher sind private Akademien gefordert. Eine Alternative zum Studium bietet "Pixelapostel" das Institut für Werbung und neue Medien. Die Grundlagen von Typografie und Gestaltung stehen hier an erster Stelle. Die Teilnehmer, die aus den unterschiedlichsten Berufen kommen, soll so ein Einstieg in die Werbebranche erleichtert werden.

Nähere Info´s bei:
Pixelapostel Tel: 030 / 78 74 29 50
und unter: www.pixelapostel.de


e-Commerce Zertifikat

Die ersten 100 Berufsschülererhalten am 18.03. das Zertifikat "E-Commerce / Junior-Assistant", das eine Initiative der deutschen Internetwirtschft ist. Der Abschluß, bisher nur an einigen Bremer Berufsschulen möglich, bestätigt die Qualifikation mit den neuen elektronischen Medien. Mehr Info`s...


Berufswahl ist nicht leicht

Die Entscheidung darüber, was man nach der Schule machen soll - studieren, wenn ja, was oder doch lieber eine Ausbildung machen - ist natürlich nicht einfach. Viele Schüler stehen mit ihren Eltern jetzt wieder vor diesem Problem. Wir haben für Euch mal recherchiert und möchten Euch einige Seiten vorstellen, auf denen weiterführende Informationen zu finden sind.

  • www.jobware.de
    Stellenangebote, Praktikums- und Studienplätze
  • www.evita.de
    Berufschancen und Gehälter

  • www.studienwahl.de
    Info´s zu Studiengängen

  • www.arbeitsamt.de
    Ausbildung, Studiumwahl, Förderungen

  • www.unicum.de
    Alles rund um´s Studium

  • www.praktikums-boerse.de
    Praktikumsplätze



  • Schulen ans Netz

    Die letzte der Schulen, die einen Internetanschluß beantragt hatte, ging am 15. Oktober 2001 ans Netz. Die Initiative, die maßgeblich vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen Telekom AG getragen wird, konnte es in den letzten drei Jahren ermöglichen, immerhin 35.000 allgemeinbildende Schulen ans Internet anzuschließen.
    Nächster großer Schritt wird im Jahr 2002 eine Aktion für Mädchen sein. Was die Mädchen dort lernen können, wo man sich anmelden kann und wo die Kurse stattfinden gibt es hier...

    Nachholen von Berufsabschlüssen

    Hat man einmal den Zug verpaßt und nach der Schulzeit nicht gleich einen Ausbildungsplatz gefunden, so ist es schwer, das später nachzuholen. Oft hängt man dann auch in finanziellen Zwängen. Man möchte schon gern. Aber Firmen sind nicht gerade begeistert einen Anfang 20jährigen als Azubi einzustellen. Hinzu kommt auch noch, daß man in diesem Alter vielleicht schon Verantwortung für ein Kind, die Frau usw. hat. Habt Ihr auch dieses Problem? In Berlin gibt es eine Organisation, die Euch weiterhelfen kann. Mehr Info´s...




    © by tuerkcity.de  -  Mail