>>> Impressionen >>> İstanbul

Click for Istanbul, Turkey Forecast


Diese Stadt, mit ihren rund 11 Millionen Bewohnern, ist wirtschaftlicher Mittelpunkt der türkischen Republik. Sie verbindet die Kontinente Europa und Asien und der Bosporus (Boğaziçi) das Schwarze Meer mit dem Marmarameer. İstanbul war einst Haupstadt des Oströmischen (Byzantinischen) und des Osmanischen Weltreiches und beherbergt ein reiches historisches Erbe.

Beim Spaziergang auf einer der vielen Strandpromenaden, einer Fahrt auf dem Bosporus, im Gewimmel des Ägyptischen Marktes (Mısır Çarşısı), einem Einkaufsbummel im Kapalı Çarşı - einem riesigen Basargebäude mit über 4.000 Geschäften - oder bei der Besichtigung der zahlreichen Museen, Kirchen, Moscheen und Baudenkmäler begreift man, warum dieser Erdenfleck seit Jahrtausenden besiedelt und İstanbul eine der faszinierendsten Städte der Welt ist.

Auch für Kultur- und Unterhaltungshungrige bietet İstanbul ein vielfältiges Angebot. Auf den Internationalen Kunst- und Kulturfestspielen, die in den Monaten Juni und Juli stattfinden, treten zahlreiche Künstler von Weltrang auf. Die Nachtclubs, modernen Diskotheken, Kabaretts und Jazzclubs, die Tavernen, Bars und Straßenlokale bieten Unterhaltung leichterer Art, so daß in İstanbul niemand zu kurz kommt.

Rund 500 Moscheen, mehrere Paläste und Schlösser sowie die vielen Museen der Stadt laden zu einer Besichtigungstour ein. Wir stellen hier nur einen Teil der Anlagen vor, da die Vielzahl ansonsten den Rahmen dieser Site sprengen würde. Die älteste Kirche im heutigen İstanbul ist die Irenen-Kirche. Sie wurde zwischen 326-337 unter Konstantin I. über dem Fundament eines vorchristlichen Tempels errichtet. Die Irenen-Kirche besticht durch ihre Schlichtheit. Einzige Dekoration ist ein riesiges, schwarz eingefaßtes Apsiskreuz, das sich gegen ein goldenes Mosaik abhebt. Heute finden hier im Rahmen der Internationalen Festspiele Konzerte statt.

Der byzantinische Kaiser Justinian I. hat den Bau der Hagia Sophia (Heilige Weisheit) in Auftrag gegeben und sie zwischen 532 und 537 errichten lassen. Viele Jahre diente sie als Kirche, wurde mehrmals zerstört und wieder erneuert. Als der osmanische Sultan Mehmed II. im Jahre 1453 Konstantinopel eroberte, verbot er, die Stadt zu plündern und ließ die Hagia Sophia zur Moschee umbauen. Sie diente die nächsten 500 Jahre als Moschee, bis sie 1935 als Museum umgewandelt wurde. Von einem Schüler des osmanischen Architekten Sinan wurde die Sultan-Ahmed-Moschee, besser bekannt als Blaue Moschee, erbaut. Sie ähnelt der Hagia Sophia und ist auch etwa gleich groß.
Hagia Sophia - Reinigungsbrunnen

Nach dem Niedergang Kostantinopels im Jahre 1454 gab Mehmed II. den Topkapı Saray in Auftrag. In ihm, der eine Stadt innerhalb der Stadt darstellte, lebte der Sultan mit seiner Familie, zahlreichen Dienern und dem Harem. Heute ist der Palast eines der größten und prachtvollsten Museen der Welt. 1853 wurde für den Sultan Abdülmecit I. ein neuer Palast, der Dolmabahçe Sarayı gebaut. Der Palast erstreckt sich über 600 Meter am europäischen Ufer des Bosporus. Am 10. November 1938 starb Mustafa Kemal Atatürk, der Gründer der türkischen Republik, im Dolmabahçe-Palast.
Topkapı Saray


In zahlreichen Museen İstanbul´s können sich Besucher Exponate und Sammlungen längst vergangener Zeiten ansehen. Wir stellen hier einige der Museen vor:


Topkapı-Saray Topkapı-Palastkomplex mit Sammlungen von Kristall- und Silbergegenständen, chinesischem Porzellan, Sultansgewändern, Kronjuwelen, mittelalterlichen Handschriften und die dem Propheten Mohammed zugeschriebenen Reliquien
Ayasofya-Museum Hagia Sophia - eine der ältesten Basiliken aller Zeiten
Altorientalisches Museum Exponate aus den Reichen der Sumerer, Babylonier, Ägypter und Assyrer
Çinili Köşk Reiche Keramiksammlung, seldschukische und osmanische Töpferkunst
Museum für türkische und islamische Kunst Metallgegenstände, Keramiken, Koranmanuskripte, Miniaturen, Sultanserlasse, Stickereien, Holzarbeiten und die ältesten Teppiche der Welt
Teppichmuseum Teppiche und Kelims aus allen Teilen des Landes jeden Alters
Mosaikmuseum Bodenmosaike aus dem byzantinischen Kaiserpalast
Luftfahrtmuseum Entwicklung der türkischen Luftfahrt
Atatürk-Museum Persönliche Besitztümer Atatürk´s
Museum der Schönen Künste Gemälde und Skulpturen türkischer Künstler ab dem 19. Jhd.
Militärmuseum Exponate osmanischer Waffen und Siegestrophäen
Stadtmuseum Geschichte İstanbul´s seit der Eroberung durch die Osmanen


© by tuerkcity.de  -  Mail